Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Schornsteinfeger-Innung MÜNSTER

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Auszeichnungen für Handwerkernachwuchs

Erste Förderpreisvergabe des Fördervereins für das Handwerk im Kreis Coesfeld e.V. am Mittwoch, den 21.3.2007

auszeichnung1.jpg

auszeichnung2.jpg


Bei den Leistungswettbewerben belegen sie die ersten Plätze und gehören damit zu den Besten im Handwerk: 18 Lehrlinge und zwei Meister wurden am Mittwochabend vom "Förderverein der Sparkasse und der Kreishandwerkerschaft für das Handwerk im Kreis Coesfeld e.V." ausgezeichnet. Große Anerkennung zollten den Preisträgern Dr. Michael Oelck, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Kreishandwerksmeister Norbert Hoffmann sowie die Sparkassenvorstände Heinrich-Georg Krumme und Jürgen Büngeler :

"Sie haben in eine erfolgreiche Zukunft investiert!"

Für künftige Fortbildungsmaßnahmen werden die Ausgezeichneten vom Förderverein finanziell unterstützt.
Zur Preisverleihung hatte der Verein in die Sparkasse in Lüdinghausen eingeladen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Sparkassendirektor Jürgen Büngeler, begrüßte die Sieger, die auf Kammerbezirksebene bei den Leistungswettbewerben den ersten Platz belegt haben, die Prüfungsbesten in den Innungen sowie die Jahrgangsbesten Meister, deren Eltern und die Ausbildungsbetriebe, Prüfungsausschussmitglieder und die Repräsentanten der Handwerksorganisation.

"Herzlichen Glückwunsch zu Ihren hervorragenden Ergebnissen! Sie haben viel Energie aufgebracht, um diesen Erfolg zu erreichen."


Die große Anzahl der Sieger zeigt, dass der Nachwuchs und die Handwerksbetriebe bereit sind, in die berufliche Fortbildung zu investieren. Den Preisträgern, eröffnen sich viele berufliche Perspektiven:

"Es gehört Weitblick dazu, auf Freizeit zu verzichten und mit Weiterbildung in die Zukunft zu investieren und aktiv den Horizont zu erweitern. Wissen und Können ist der einzige Rohstoff, über den wir verfügen. Wir alle vertrauen beständig darauf, dass Handwerkerinnen und Handwerker kenntnisreich, umsichtig und präzise arbeiten - und unser Vertrauen wird selten enttäuscht."
, so Jürgen Büngeler in seiner Gratulation mit der Aufforderung, "Ich glaube, diese Verlässlichkeit hat viel mit der inneren Einstellung der Handwerker zu tun."

Anerkennende Worte fand der Kreishandwerksmeister Norbert Hoffmann, für die Leistungen der Lehrlinge und Jahrgangsbesten Meister:

"Sie, liebe Preisträger, haben neben der praktischen und schulischen Ausbildung zusätzlich Zeit und Mühen investiert, um an den Leistungswettbewerben teilzunehmen. Dies allein ist schon anerkennenswert. Dass Sie heute Abend hier geehrt werden, liegt daran, dass Sie zu den Besten gehören. Voll Stolz schaut das Handwerk des Kreises Coesfeld heute auf 18 erfolgreiche Lehrlinge und zwei Jahrgangsbeste Meister. Dazu herzlichen Glückwunsch!"


In den Glückwunsch bezogen sie ausdrücklich auch die Ausbildungsbetriebe und hier im Besonderen die Ausbilder ein.

"Der Kreis Coesfeld ist geprägt von einer großen Zahl kleiner und mittlerer Betriebe. Diese Struktur ist für den Kreis Coesfeld positiv; unsere Wirtschaftsdaten verbessern sich; die 2.300 Handwerks-betriebe, davon 1.600 Innungsbetriebe tragen beachtlich dazu bei. Die Mentalität der Mitarbeiter in den Betrieben zeichnet sich aus durch hohe Leistungsbereitschaft"
, so Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Dr. Michael Oelck, in seiner Gratulation. Er zeigte auf, dass er die Zukunftschancen für den Führungsnachwuchs sehr hoch einschätzt:

"Wir möchten Sie als Spitzenkraft bei uns im Handwerk behalten - Sie sind unsere Zukunft!"


Der Förderverein für das Handwerk sei ein wichtiger Baustein für regionale Wirtschaftsförderung und Förderung des Handwerks im westlichen Münsterland. Denn, so führte Dr. Oelck weiter aus:

"Qualitativer Nachwuchs wird eine der Schlüsselfragen sein, die das Handwerk zukünftig zu lösen hat, wenn es seine wichtige Stellung im Kreis Coesfeld erhalten will. Dies wird insbesondere die Frage betreffen, zukünftigen Führungsnachwuchs mit mindestens Meisterqualifikation heran zu bilden, der in der Lage sind, mittlere und auch größere Handwerksbetriebe zu führen und auch auf Dauer am Markt zu behaupten."


Die Jahrgangsbesten der Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Münster wurden ebenfalls ausgezeichnet: Es waren Jan Hilbing aus Vreden, Ausbildungsbetrieb Bezirksschornsteinfegermeister Georg Essling aus Vreden sowie Frank Seegler aus Schermbeck, Ausbildungsbetrieb Bezirksschornsteinfegermeister Alfons Arens aus Gelsenkirchen.
Die Schornsteinfegerinnung, vertreten durch den Obermeister Karl-Heinz Vogt und dem Lehrlingswart Karl Heinz van Wesel sowie dem Vertreter des Berufskollegs Gelsenkirchen Herr OStR Walter Malkus gratulierten den Ausgezeichneten und wünschten Ihnen für die weitere berufliche Laufbahn alle Gute.

Der Förderverein der Sparkasse und der Kreishandwerkerschaft für das Handwerk im Kreis Coesfeld e.V. wurde im Jahr 2006 gegründet.
"Zielsetzung des Vereins ist es, die Ausbildung von Nachwuchskräften im Handwerk zu fördern und zu sichern", zeichnete Sparkassendirektor Jürgen Büngeler als Vorsitzender des Fördervereins die Intention des Vereins auf. Aus den Mitteln des Fördervereins, die durch die Sparkasse und Kreishandwerkerschaft zur Verfügung gestellt werden, erhalten der Handwerkernachwuchs, der in den Leistungswettbewerben des Handwerks besonders gut abgeschnitten haben, finanzielle Förderzusagen von bis zu 1.300 Euro (Bundessieger/bester Meisterschüler). Die finanzielle Förderung ist zweckgebunden: Sie wird ausschließlich als Unterstützung für weitere Fortbildungsmaßnahmen gezahlt.





Bundesland: Nordrhein-Westfalen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

he

qmum